Das neue Programm ist online

Liebe Kneippianer,

das neue Programm ist fertig. Es ist momentan nur auf unserer Webseite einsehbar. Die Druckausgabe erscheint in Kürze. Aufgrund der Umstände haben wir lange daran gebastelt. Im Februar wollten wir eigentlich wieder mit vollem Programm starten. Nun ist alles wieder anders gekommen, durch die Verlängerung des Lockdown sind derzeit noch keine Aktivitäten möglich. Wir werden Sie informieren, wenn es soweit ist.

Für den 08,03.2021 wollten wir eigentlich unsere Mitgliederversammlung abhalten und die vom letzten Jahr nachholen. Diesen Termin werden wir nicht einhalten können, auch wenn bis dahin der Lockdown aufgehoben sein sollte, so wird die Coronaschutzverordnung dieses verhindern. Wir haben uns bemüht einen Ersatztermin zu finden, aber es ist zurzeit unmöglich einen geeigneten Raum zu mieten. Wenn wir einen machbaren Termin gefunden haben, werden wir Sie informieren, schriftlich und natürlich auf dieser Webseite.

Bleiben Sie bis dahin gesund

Uwe Siebler, 1. Vorsitzender

Eine Antwort auf „Das neue Programm ist online“

  1. „Angefangen hat es mit der Anfrage unserer Yoga-Trainerin Silke Ruwe“, berichtet Schriftfuhrerin Liss Steeger. „Sie wollte ihren Kursteilnehmenden zur verabredeten Zeit am Donnerstag weiterhin Yoga anbieten.“ Schon beim Testdurchlauf wurde deutlich, dass diese neue Art auch Vorteile hat: Gerade beim Yoga bringt man zum Kursraum mit Matte, Decke und Kissen viel Gepack mit. Und nach der Tiefenentspannung zum Ende der eineinhalb Stunden muss man nicht erst noch durch die Kalte nach Hause fahren. Nachdem sich schnell uber 50 Yoga-Erfahrene angemeldet hatten, wurde das Programm um zwei weitere Fitness-Stunden an anderen Wochentagen erganzt. Auch die Trainer Michael Knops und Edith Scheffer haben sich mit einer Web-Kamera ausgestattet und einen Platz in ihrem Wohnzimmer oder Keller frei gemacht, um die wochentlich stattfindenden Bewegungsangebote durchzufuhren. Die Teilnehmenden kommen mit dem nach ihrer Anmeldung zugesandten Link rechtzeitig in den virtuellen Raum. Ein kurzes „Hallo“ in die Runde und an die vielen Bekannten ist moglich. Nach einer Begru?ung und einem Kneipp-Zitat kann die Fitness-Stunde beginnen. Wer nach der vereinbarten Zeit nicht allzu mude ist, kann sogar noch fur eine Unterhaltung oder Ruckmeldung angemeldet bleiben. „Eigentlich wie im richtigen Leben“, erzahlt Liss Steeger, „da fahrt man ja auch nicht sofort nach Hause“. Mittlerweile hat sie uber 100 E-Mail-Adressen in ihrem Verteiler. Der Verwaltungsaufwand ist naturlich enorm, aber sie bekommt tatkraftige Unterstutzung von ihrem Mann, Udo Spelleken, gleichzeitig Vorsitzender des Vereins, der auch den technischen Support ubernimmt. Die Teilnehmenden freuen sich uber das Angebot und sind sehr dankbar. Der Kneipp-Verein bekommt positive Ruckmeldungen von „gro?artige Alternative“ bis „Prima Einrichtung, der Bauchmuskelkater bedankt sich.“ So motiviert wurde das Programm um Pilates mit Brigitte Aryee erweitert. Naturlich hofft der Verein durch diese kostenfreien Angebote auf die ein oder andere Mitgliedschaft oder Spende. Und die neue Kneipp-Geschaftsstellenleiterin Lydia Wentzel freut sich schon auf die Anmeldungen, wenn die Kurse wieder richtig in den Hallen starten konnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.